6. Krypto-Handel (Trading)

6. Krypto-Handel (Trading) 

6.1. Bitcoin & Co. am Währungsmarkt handeln (Krypto-Trading)

Das Trading ist eine Alternative zum Kauf von Kryptos. Dabei ist Krypto Trading eine Unterart des Forex Handels.

Immer mehr private Investoren steigen in diesen online Währungsmarkt ein. Die Vorgänge im Online-Währungs-Handel sind spezifisch. Deshalb ist es wichtig und lohnenswert, diese besondere Handelsart zu studieren und sich mit den Merkmalen und Abläufen des Tradings allgemein sowie des Krypto-Tradings besonders zu beschäftigen.

  • Der Handel von Internetwährungen verläuft ähnlich wie bei tatsächlichen Fiat-Währungen.
  • Man handelt nie die Währung alleine, sondern stellt immer einen anderen Wert gegenüber, um die Kosten der gewissen Währung bestimmen zu können. Man spricht also so von Währungspaaren, die der Cryptotrader gegeneinander aufwiegt. 

Im tatsächlichen Handel hat man dann die Möglichkeit, long oder Shortpositionen einzugehen. Wer eine Longposition wählt, der kauft ein Asset und hofft darauf, dass sich dieser Wert steigern wird. Eine Shortposition ermöglicht den direkten Verkauf einer Währung, wenn der Händler davon ausgeht, dass der Wert des Assets baldigst abnimmt.

Man sollte beachten, dass Gewinne nur entstehen, wenn die persönlichen Voraussagen auch eintreffen. Anderenfalls muss man Verluste schreiben. Glücklicherweise hat man auch beim Krypto Trading Möglichkeiten, gewisse Sicherheiten einzugehen.

So kann man Limits festlegen oder schlichtweg einen geringeren Kapitaleinsatz wählen. Dies ist gerade für Anfänger eine stark zu empfehlende Vorgehensweise. Man hört relativ oft, dass der Krypto Handel eine Unterart des normalen Währungshandels ist. Die Gemeinsamkeiten sind tatsächlich eklatant. Sie fangen schon damit an, dass der User oftmals einen Devisenbroker benötigt, um überhaupt mit digitalen Währungen handeln zu können.

Erst so wird überhaupt ein Kryptowährungen Vergleich möglich. Trotzdem sollte natürlich auch beachtet werden, dass Ähnlichkeiten nicht bedeuten, dass man es mit vollkommen gleichen Handelsarten zu tun hat. Schließlich sind ganz andere Rahmenbedingungen gegeben. Während man bei echten Währungen auf die Entscheidungen von Zentralbanken und politischen Institutionen achtet, wird das Treiben von Kryptowährungen mehr durch andere Vorgänge bestimmt.

Gute Broker sollten in der Lage sein, ihre Kunden über diese Vorgänge zu informieren. So kann man selbst erkennen, wann sich ein Einstieg in bestimmte Währungsgüter lohnt. Natürlich kann man auch eine Grundsatzentscheidung darüber treffen, ob bestimmte zu Währungen in Zukunft generell an Wert zunehmen. Dann kann man auch einfach sich für einen großvolumigen Einkauf dieser Währungen entscheiden.

Im Laufe der Zeit wird sich dann ergeben, ob der Cryptotrader Recht behalten hat. Der tägliche Handel mit diesen digitalen Währungen ist aber ebenfalls durchaus interessant und kann große Gewinne bedeuten, wenn man geschickt agiert. Gerade hier ist aber eine Analyse der Kryptowährungen Charts von ganz besonderer Bedeutung.

Sie zeigen nämlich an, wann potentiell gute Einstiegspunkte gegeben sind. Zwar gibt es auch hierfür niemals Garantien, jedoch können sich verschiedene Indizien zu Hinweisen addieren, welche gehobene Erfolgswahrscheinlichkeiten bedeuten.

(Zitierquelle: nachgefragt.net/crypto-trading) 

6.2. Auswahl des richtigen Brokers 

  • Um mit den digitalen Währungen handeln zu können, benötigt man eine Crypto Trading Software.
  • Diese software wird von einem persönlichen Brokerzur Verfügung gestellt.
  • Hiermit sollten auch Kyptowährungen-Kurseeinzusehen und zu handeln sein.
  • Für das Trading benötigt man ein Kontobei einem entsprechenden Broker.
  • Man hat generell die Möglichkeit zwischen diversen Anbietern zu wählen, die spezialisiert sind entweder auf den Devisen-Handel,oder auf den Derivate-Handel

Wichtige Auswahlkriterien für den richtigen Broker bzw. Trader

  1. Wie sind die gesamte Webseite und besonders der Handelsraum strukturiert?
  2. Welche Zusatzfunktionen sind gegeben?
  3. Wie leicht erhält man Unterstützung und Rat?
  4. Gibt es konkrete Anleitungen oder eine Trader-Akademie?
  5. Gibt es Möglichkeiten des Social Tradings oder Copy Trading?
  6. Ist die Tradingsoftware in deutscher Sprache
  7. Ist das Tradingunternehmen in der Europäischen Union ansässig (kontrolliert und lizenziert)? Diese europäische Lizenz garantiert, dass staatliche Behörden aktiv die Dienste der verschiedenen Broker kontrollieren. 

Ressourcen:

 

6.3. Vergleich von Krypto-Börsen für das Trading 

– Finde den günstigsten Handelsplatz
– Übersicht aller wichtigen Börsen
– Übersichtliche Vor- und Nachteile

Ressourcen:

6.4. Vergleich von Krypto-Währungen für das Trading 

  • Inzwischen gibt es eine große Anzahl verschiedener Coins. Deshalb ist es schwierig, den Überblick zu behalten.
  • Wer also in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchte, sollte zunächst einmal einen Kryptowährungen-Vergleich
  • Dies gilt nicht für die Assets selbst, und auch für die Broker bzw. Trader. Man sollte darauf achten, daß es teilweise erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Angeboten gibt. 

Coins, die 2019 weiterhin besonders im Fokus des Tradings stehen

  • Bitcoin, die wohl bekannteste Währung
  • Ethereum, welches immer mehr an Stärke gewinnt
  • Litecoin, der sich unter den Führenden etabliert. 

6.5. Übersicht seriöser Anbieter für den Handel mit Bitcoin

1) Etoro

2) 24option

3) Plus500

4) Avatrade

5) Markets.com

6.6. Weitere Ressourcen zum Krypto-Handel (Trading)