2. Krypto-Auswahl (Selection)

2. Krypto-Auswahl (Selection)

2.1. Begründung für Krypto-Assets

2.1.1. Haupttreiber für die wachsende Attraktivität von Kryptos 

Einer der Haupttreiber für die wachsende Attraktivität von Krypto Assets und Blockchain-Technologie ist die Tatsache,

daß sehr viele Menschen nach einer langen Geschichte des Leidens durch unmoralische, asoziale und kriminelle Machenschaften des globalen Finanz- und Bankensystems es satt haben, diesem System ausgeliefert zu sein. 

2.1.2. Ausweg aus dem alten Finanzsystem 

Eine Sicherung des angehäuften finanziellen Vermögens innerhalb des alten Finanzsystems ist grundsätzlich NICHT möglich, da es

  • vom Geldsystem (privates Zentralbankensystem) durchInflation entwertet wird,
  • von Staaten zur Enteignungund Verarmung weggenommen und an die Superreichen umverteilt wird (Steuern, Abgaben, Krisen-Sondersteuern), oder
  • von Banken zur Rettung im Bankrott- bzw. Crash-Fallverwendet werden kann (Die Sparer werden bei Banken-Rettungen mit Zwangsabgabe) 

Kryptowährungen sind eine echte Innovation, die aber noch einen Prozeß mit unbestimmtem Ergebnis durchlaufen (Grafikquelle: fuw.ch).

Digitale Währungen und die wachsende Industrie der Blockchain-Technologie sind zu dynamischen Anlageinstrumenten mit einmaligen Vorteilen, aber auch gewaltige Herausforderungen geworden.

Krypto-Devisen haben sich etabliert und wurden eine ernste Konkurrenz zum etablierten Finanzsystem. (fuw.ch; 22.05.2018)

Christine Lagarde (IWF-Chefin, April 2019): Kryptowährungen “erschüttern eindeutig das System”. “Wir wollen keine Innovation, die das System so sehr erschüttern würde, daß wir die erforderliche Stabilität verlieren würden.”

Sie forderte deshalb, daß Innovationen im Bankensektor mit Regulierungen einhergehen müssen, um Stabilität und Vertrauen in das System zu erhalten.

Der IWF und die meisten Staaten fordern Regulierungen der neuen FinTech und Krypto-Unternehmen. Die EU-Aufsichtsbehörden lizenzieren Anbieter und diese übernehmen alle Compliance-Aktivitäten, die für die Gründung und Skalierung von Geldüberweisungsunternehmen erforderlich sind:

  • KYC-Prüfungen (Know-Your-Customer)
  • AML-Überwachung (Anti-Geldwäsche-Überwachung) 
  • Lizenzen

Der Hype in der Krypto-Szene ist nicht zu Ende.

Das zeigt auch die stete Flut an Initial Coin Offerings (ICO) mit der Ausgabe von virtuellen Währungen zur Finanzierung neuer StartUp-Projekte.

(Grafikquelle: de.wikipedia.org) 

5 Phasen des Hypes

Das US-Marktforschungs- und IT-Analystenhaus Gartner untersucht jährlich die neu aufkommenden Technologien und ordnet diese auf einem, aus fünf Phasen bestehenden, Hype-Cycle an. Erstaunlich ist, wie präzise die Hype-Zyklen der letzten Jahre die jeweiligen technologischen Zukunftstrends vorhergesehen und in einen realistischen zeitlichen Kontext gesetzt haben.

Auf Basis der aktuellsten Einordnung, habe der Hype um die Blockchain-Technologie (verankert im Megatrend „Digitale Plattformen“) den sogenannten „Gipfel der überzogenen Erwartungen“ bereits überschritten. Das Erreichen des Plateaus der Produktivität (d.h. die Vorteile der Technologie sind allgemein anerkannt und es entstehen Entwicklungen in zweiter oder dritter Generation) könne jedoch noch fünf bis zehn Jahre in Anspruch nehmen. Gleichwohl konstituieren die Analysten von Gartner, dass diese neue Art der Datenbank die Business-Welt transformieren wird. (Zitierquelle: pt-magazin.de)

Ist Bitcoin wirklich ein Hype?

Eine zuverlässige Quelle für Finanzanalysen über das gesamte Spektrum von Bitcoin, Blockchain-Technologie, digitaler Währung und Kryptofinanz:

2.2. Haupt-Möglichkeiten des Erwerbs von Kryptos

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Kryptowährungen zu erwerben und mit Kryptos ein Geschäft zu machen:

1) als Geld-Schürfer (Miner),

2) als Geld-Verdiener (Worker),

3) als Geld-Käufer (Buyer),

4) als Geld-Anleger (Investor),

5) als Geld-Händler (Trader). 

2.3. Persönliche Krypto-Kompetenz

Der Kryptomarkt ist insgesamt sehr komplex, (technisch) kompliziert und äußerst dynamisch, innovativ bis disruptiv. Das verlangst demjenigen, der in diesem Bereich geschäftlich aktiv und erfolgreich sein will, einiges ab.

Ersten bist Du gefordert, Dich ständig weiter mit dieser Branche zu beschäftigen, zu lernen und zu vergleichen.

Zweitens bist Du herausgefordert zu überprüfen, welche Kernkompetenzen und Stärken kannst Du passend für ein Geschäft mit Kryptos einbringen?

Einige Fragen dazu:

  • Welche Coins und Tokens interessieren Dich und recherchierst Du?
  • Verstehst Du “Utility-Token” oder sind es eher “Sicherheits-Token”, die Du am besten kennst?
  • In welchem ​​Bereich bist Du am besten(Coins & Token, Mining, Trading, Investment, Bildung, Working u.a.)?

Wenn Du einen “Kompetenzzyklus” für Dich selbst aufbaust, wirst Du mit den Tokens und Coins bzw. der Möglichkeit des Krypto-Geschäfts verbunden, die für Dich am besten geeignet sind.

Niemand weiß alles und es ist am besten, einen Bereich mit vergleichbarer Stärke zu entwickeln. Auf diese Weise bist Du in der Lage, in Deinem Kompetenzbereich die richtigen Entscheidungen zu treffen und Verluste zu minimieren.

2.4. Strategie der Risikostreuung bzw. Investment in drei Depots

Auf dem Investmentmarkt sind Risiken genauso ein Anreiz wie eine rotes Warnzeichen. Eine finanzielle Weisheit besagt, daß die erwarteten Renditen umso höher sind, je höher das Risiko ist. Kryptowährungen sind heute die riskantesten Investitionen.

2.4.1. Zwei Hauptarten von Risiken im Kryptowährungsmarkt

1)  systematisches Markt-Risiko

Dieses Marktrisiko ist mit der Gesamtsituation der Kryptowährungsmärkte verbunden. Marktrisiken können nicht ausgeschlossen werden.

Der Markt für Kryptowährungen korreliert in hohem Maße mit Bitcoin und einander. So stürzte der gesamte Kryptomarkt mit fast allen Coins und Tokens nach einem dynamischen Verlauf im Jahr 2017 zu Anfang des Jahres 2018 ab.

2) spezielles Coin-Risiko

Das münzspezifische Risiko bezieht sich auf das isolierte Risiko einer einzelnen Münze oder eines einzelnen Tokens auf dem Kryptowährungsmarkt. Dieses Risiko wird von projektspezifischen Faktoren beeinflusst.

Wenn beispielsweise bei einem Projekt ein negatives Ereignis eintritt (z. B. ein Netzwerkausfall oder die Kaptitalflucht von Investoren ), dann ist der investierte Coinbesitzer dem projektspezifischen Risiko ausgesetzt.

2.4.2. Diversifikation in drei Investment-Depots

Vor allem das münzspezifische Risiko kann durch Diversifikation in drei Investment-Depots reduziert werden.  

1) Sicherndes Investment-Depot

Das ist ein Bollwerk gegen Krisen zur Vermögenssicherung bei Bargeldverbot, Negativzinsen und Börsencrash: Grundlage: Physisches Gold + Währungen und Staatsanleihen ausgewählter Länder außerhalb Europas

Zwei andere Depots nutzen die Krisen zum Vermögensaufbau.

2) Konservatives Investment-Depot

Das soll langfristig bessere Rendite bringen als der breite Aktienmarkt + Short ETFs + spezielle Goldminen-ETF 

3) Spekulatives Investment-Depot

Das kann Gewinne von mehreren 100 Prozent erzielen, ist schwankend, aber kann kann überproportional “hebeln” (z.B. Minengesellschaften kurz vor dem “Durchbruch”) 

2.5. Krypto-Assets beim Vermögensaufbau 

Heute gibt es noch drei rentierliche Möglichkeiten der Geldanlage: 

2.5.1. Edelmetalle (Gold, Silber, Platin, Palladium) und Edelsteine (Diamanten) 

  • Mit Goldvom Papier-/Schuld-Geldsystem und den Zentralbanken unabhängig machen. Geld hat sich seit Jahrtausenden als ultimative Ersatz-Währung bewährt.
  • MitSilber hat sogar ein noch größeres Potential für Preissteigerung gegenüber Gold.
  • Gold und Silber bieten einen Schutz gegen Hyperinflation und Währungsrefor bzw. Crash des Geldsystems. Die historische Erfahrung:“Mit Gold überlebt man die Krise. Mit Silber bezahlt man sie.”
  • Diamanteneignen sich jedoch hervorragend als langfristiges Investitionsobjekt. 

2.5.2. Diversifizierte Sachwert-Anlagen 

Raus aus Papierwerten und rein in Sachwerte!

  1. Edelmetall-Minen(Gold, Silber): „Goldminen sind die Formel 1 unter den Aktien“, meint Goldexperte Uwe Bergold, Geschäftsführer von GR Invest Management. Auf Grund der hohen Kursschwankungen (Volatilität) sollten jedoch nur risikobereite Anleger in Goldminentitel investieren.
  2. Anlage-Immobilien, Pflege-Immobilienmit 4-5 % Ertragspotential
  3. Erneuerbare Energien(PV-Direktinvestments) mit 6,5-7,5 % Ertragspotential
  4. Sachwertewie z.B. Öl, Wald (Teakholz), Ackerland, Uhren, Schmuck 

2.5.3. Kryptowährungen 

Aufgrund des ausweglosen Dilemmas des Welt-Finanzsystems stieg der Wert der marktführenden Kryptowährung Bitcoin

(1) einerseits zur Geld-Sicherung (Rettung des Geldvermögens aus nationalen Fiat-Währungen) und

(2) andererseits zur Währungs-Spekulation (Erwartung von Coin-Kurssteigerung).

  • Es gab viele Bitcoin-Käufevor allem innerhalb Chinas und der Handel in der asiatischen Region erreichte exponentielle Umsätze.
  • China dominiert mit 5 Unternehmen das Mining der Bitcoins
  • Das Interesse an Chinas Minings-Kompetenz zeigte sich besonders 2016 in der wahrscheinlich größten Übernahme eines Mining-Unternehmens in der kurzen Geschichte von Bitcoin und Blockchain. Der digitale Bergbaumaschinen-Entwickler Canaan wurde an einem Elektronik-Hersteller in China mit einem Preis von ¥ 3 Mrd. verkauft.  

2.5.4. Bitcoin als neue Anlage-Klasse (Asset) 

Nach Untersuchungen von ARK Invest und Coinbase können Investoren Bitcoin als eine „neue Anlageklasse“ ansehen.

Dafür werden folgende Kriterien verwendet:

  1. Investability (Investierbarkeit)
  2. Politico-Economic Features (Polit-ökonomische Merkmale)
  3. Correlation of Returns: Price Independence (Rückkehr-Korrelation: Preis-Unabhängigkeit)
  4. Risk-Reward Profile (Risiko-Rendite Profil)

(Quellen: www.coindesk.com + www.btc-echo.de) 

2.5.5. Krypto-ICOs 

Krypto-Investoren waren im ersten Quartal 2017 rentabel bei dem Erwerb von Bitcoin-Positionen. Solche sind bei globalen Investitionen sehr selten anzutreffen. Aber diese Renditen wurden von vielen ICOs 2017 und 2018 noch in den Schatten gestellt.  Seit 2013 hat dieser revolutionäre Finanzierungsmechanismus große dynamische Bedeutung bekommen – auch bei Leuten, die durch Spekulation motiviert waren und auf kurzfristiges Glücksspiel abzielten.

Aufgrund der enormen Verbreitung von ICOs kam auch Kritik und der Ruf nach Regulierung auf:

  • Ungerechte Verteilung von Marken
  • Zentrale Steuerung
  • Bewährte Konzepte mit geringer Qualität (Whitepaper und Website die einzige Entwicklung während des öffentlichen Verkaufs)
  • Ein hoher Anteil von Projekten mit betrügerischer Absicht
  • Finanzierungsziele werden von Geiz gesteuert
  • Geringe Rechenschaftspflicht der Gründer gegenüber den Investoren

Auch deshalb ging seit dem ersten Quartal 2018 die monatliche ICO-Beteiligung drastisch zurück. Der ICO-Markt reifte, wurde sicherer und nachhaltiger.

Diejenigen, die nicht nur Geld, sondern auch Geduld und Projekt-Verständnis investieren, bekommen künftig noch viele bedeutende und nachhaltige, aber weniger riskante Möglichkeiten durch Münzangebote. Solche ICOs bieten den Zugang zu realen Renditen.

2.6. Übersicht über alle Kryptos 

Der Krypto-Markt ist sehr dynamisch, weshalb Du Dich aktuell über Veränderungen informieren solltest.

2.6.1. News über den Krypto-Markt

2.6.2. News über ICOs 

2.6.3. News über Krypto-Investments 

„MASTERINTELLIGENTINVESTING“

Invictus Capital ist auf Kryptowährungsinvestitionen spezialisiert und bietet eine umfassende Auswahl an Fondsoptionen für Anleger, die ein diversifiziertes Engagement im Kryptowährungsmarkt anstreben.

Weekly Cryptocurrency Market Wrap

2.6.4. Krypto-Liste nach Marktkapitalisierung 

2.6.5. Krypto-Liste nach Marktpotential 

2.6.6. Vergleich mit „Kryptowährungs Bubble-O-Meter“

Das leistungsstarke Vergleichstool für Kryptowährungen erlaubt Dir, Bitcoin mit anderen Kryptowährungen und Token zu vergleichen. Dies kann bei der Bewertung der zugrundeliegenden Basiswerte der CFDs auf Kryptowährungen sehr hilfreich sein. Finde damit heraus, ob die Basiswerte aktuell überteuert (over-priced), zu günstig (under-priced) oder genau richtig bewertet sind.

2.6.7. Krypto-Bewertung nach Verhalten und Leben im Markt

(1) Produkt-Lebenszyklus

Grafikquelle: de.wikipedia.org)

(2) Dynamische Analyse des Marktverhaltens im Zeitablauf

(Grafikquelle: fuw.ch)

(3) Die 5 Phasen des Bitcoin-Hypes

  

  • Technology Trigger:  

Ab diesem Zeitpunkt beginnt die neue Technologie, einige wichtige Durchbrüche zu erleben. Während frühe „Proof-of-Concept-Storys“ erste Investitionen sicherstellen, ist die Verwendbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Technologie noch ungewiss.

  • Peak of Inflated Expectations:

Immer mehr Erfolgsgeschichten der neuen Technologie werden publik. Immer mehr Investoren zeigen Interesse am Markt, unabhängig von ihrem Verständnis für das Wesen der neuen Technologie.

  • Trough of Disilusionment:

Viele Projekte scheitern. Das anfängliche Investoreninteresse beginnt zu schwinden. Nur eine Minderheit überlebt und treibt Produktverbesserungen voran, um die Bedürfnisse früherer Nutzer zu erfüllen.

  • Slope of Enlightment:

Die Nutzbarkeit der neuen Technologie wird allgemein anerkannt. Anbieter starten Produkte der 2. und 3. Generation. Obwohl konservative Unternehmen weiter vorsichtig sind, beginnen mehr Unternehmen, Mittel für Pilotprojekte bereitzustellen.

  • Plateau of Productivity:

Produkte, die auf der neuen Technologie aufbauen, werden Marktstandard. Die Kriterien für die breite Markttauglichkeit und Relevanz der Technologie sind klarer definiert. Profitable Geschäftsideen gedeihen.

(Quelle: www.btc-echo.de)  

2.7. Entscheidung für Deine Auswahl 

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Litecoin, Cardano, Stellar, IOTA … 

2.7.1. Kriterien für Deine Investment-Entscheidung in Kryptos

(Meine Wertung auf Skala von 1 bis 10 dahinter)

  1. Eigentümer (Wer sind die Eigentümer bzw. wie ist die Verteilung?) – 10
  2. Management (Wer verkörpert bzw. steht dahinter?) – 10
  3. Benutzerfreundlichkeit (Usability)? – 10
  4. Alleinstellungsmerkmal (Unique Selling Proposition / USP)? – 10
  5. Funktionierendes Öko-System vorhanden? – 10
  6. Speicher-Sicherheit für die eigenen Coins (Diebstahl-Sicherheit)? – 10
  7. Hohe Transaktions-Geschwindigkeit? – 10
  8. Blockchain / Mining (dezentral / zentral)? – 10
  9. Nutzbarkeit des Coins in verschiedenen Ländern? – 10
  10. Geringe Transaktionskosten / Überweisungsfähigkeit? – 9
  11. Hohe Anzahl der Nutzer / Mitgliederzahl? – 9
  12. Hohe Preisstabilität (Volatilität) des Coins – 9
  13. Geringe Manipulationsmöglichkeit (Kann der Coin bzw. Coin-Preis beeinflußt werden?) – 9
  14. Regulierung: KYC, AML? – 7
  15. Spread bei An- bzw. Verkauf? (Die Differenz zwischen dem besten Kaufkurs und Verkaufskurs eines Coins zu einem bestimmten Zeitpunkt.) – 7
  16. Geringer Stromverbrauch fürs Mining? – 7

(Diese Kriterien wurden inspiriert durch Martin Mayer)

Ressource:

2.7.2. Investment in drei Depots 

1) Sicherndes Depot eins

Sicherheitstoken stehen 2019 im Mittelpunkt

2) Konservatives Depot zwei 

3) Spekulatives Depot drei (Zocker Coins)

Musterdepots Handelsblatt
Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann.

2.7.3. Investment in die 10 besten Kryptos 

10 Kryptowährungen für 2018:

1) Iota (IOT)
2) Cardano (Ada)
3) Bitcoin (BTC)
4) Lisk (LSK)
5) Omisego (OMG)
6) Golem (GNT)
7) Ark (ARK)
8) Ethereum (ETH)
9) Ripple (XRP)
10) Eos (EOS)

10 Kryptowährungen für 2019

1) Vechain Thor (VET)

2) Icon (ICX)

3) Bitcoin (BTC)

4) Zilliqa (ZIL)

5) Monero (XMR)

6) Decentraland (MANA)

7) Digitex Futures (DGTX)

8) Binance Coin (BNB)

9) Stellar Lumens (XLM)

0) OmiseGo (OMG)